10 Fehler, die Sie vermeiden sollten wenn Sie ein Shuffleboard kaufen

Im Folgenden finden Sie eine Checkliste, die Sie beachten sollten. Fehler beim Einkauf von Shuffleboards können teuer sein.

1. Achten Sie immer darauf, dass der Lieferant eine Referenzliste hat. Sie müssen wissen, dass andere mit ihren Shuffleboards und dem Service zufrieden sind. Sie möchten ja nicht das Versuchskaninchen sein.
2. Finden Sie heraus ob die Firma Ihre eigenen Service-Techniker haben, die die Shuffleboards professionell installieren und warten können.
3. Informieren Sie sich welche Materialen bei den Shuffleboards verwendet werden und wo die Tische produziert werden. Es gibt enorme Qualitätsunterschiede zwischen Shuffleboards die zum Beispiel in den USA und in China produziert werden.
4. Erhalten Sie eine Garantie auf die Spielfläche des Shuffleboards? Das ist der wichtigste Bestandteil des Shuffleboards und sollte versichert werden!
5. Stellen Sie sicher, dass das Material des Spielfeldes von bester Qualität ist. Das Spielfeld ist konkav und muss perfekt sein, so dass die Pucks in der Bahn bleiben und nicht an den Seiten herunterfallen.
6. Hat die Firma mehrere Mitarbeiter? Wenn Sie Hilfe benötigen, ist es wichtig, dass der Lieferant Zeit für Sie hat. Außerdem sind viele Mitarbeiter ein Zeichen eines etablierten und seriösen Unternehmens.
7. Organisiert Ihr Lieferant Shuffleboard Turniere oder andere Veranstaltungen? Stolze Lieferanten lassen potentielle Kunden die Shuffleboards gerne genauer ansehen und ausprobieren.
8. Wählen Sie einen Anbieter der weiß wann sie Nachschub von verschiedenen Zubehörteilen benötigen. So können Sie als Unternehmer zurücklehnen und haben eine Sache weniger zum drüber nachdenken.
9. Erwarten Sie hohe Erträge auf jedem Tisch? Fragen Sie Ihren Lieferanten darüber.
10. Hat Ihr Anbieter eine App oder Web-basierte Turnier-Tools? Diese sind wichtig, wenn Sie Turniere selber organisieren wollen.

2017-01-17T19:40:54+00:00